Lagerwoche 2021

Sonntag:

Nach einer lustigen Fahrt ins Lagerhaus Stäfa, haben wir uns eingerichtet und durften den Rest des Nachmittags frei verbringen. Am Abend gab es Spaghetti Bolognese. Im Abendprogramm durften wir in zwei Gruppen coole Spiele spielen, die von Christian organisiert wurden.

Montag:

Wir standen um 7:00 Uhr auf und für die (Weicheier) gab es Morgensport in dir Turnhalle. Und für die Harten gab es Morgensport im Schnee. Zum Zmorge gab es leckeren Zopf und Birchermüesli. Danach hatten wir Einspielen mit Dani. Als alle bereit waren, machten wir eine Gesamtprobe. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es weiter mit der ersten Registerprobe. Danach gab es Reis mit Gschnetzeltes. Nach nochmals einer Stunde Registerprobe hatten wir eine Gesamtprobe. Als Abwechslung teilten wir uns auf und spielten noch ein paar Zusatzlieder. Die Röschti, die es zum Znacht gab, war sehr lecker. Bevor es Dessert gab, schauten wir noch den Schellen-Ursli Film. Nachtruhe war für die meisten um 21:30 Uhr. Und für die älteren um 22:30 Uhr.

Dienstag:

Wir standen wieder um 7:00 Uhr auf und machten Morgensport und danach gabs Zmorge. Beim Einspielen mit Dani übten wir die Atmung. Danach haben wir individuell bis zum Znüni geprobt. Nach der Znünipause gab es nochmals eine Probe mit allen, bis es Lasagne zum Zmittag gab. Abwechslungsweise haben die großen und die kleinen geprobt. Zum Zvieri genossen wir Äpfel und Farmer. Als Abendprogramm (Hamburger-Taufe) schlugen wir die kleinen zum Ritter und die größeren zum Fürsten. Das Abendprogramm dauerte nicht so lange, darum gingen alle ein bisschen früher ins Bett.

Mittwoch:

Livio weckte uns mit seinen Glocken. Dann gab es Morgensport und danach Zmorge. Beim Einspielen mit Dani übten wir die Atmung. Danach haben wir individuell bis zum Znüni geprobt. Nach der Znünipause gab es nochmals eine Probe mit allen, bis es Kartoffelgratin zum Zmittag gab. Abwechslungsweise haben die großen und die kleinen geprobt. Die, die frei hatten malten und bastelten für die Aufführung. Zum Zvieri genossen wir Äpfel und Farmer. Nach dem Znacht musste Galicia zum Arzt, weil sie sich beim Trampolinspringen verletzt hat. Als Abendprogramm spielten wir Tischtennis-Rundlauf. Einige Leiter spielten ebenfalls mit. Es war sehr lustig, wie Bruno mit seinem Finken mitspielte.

Donnerstag:

Heute hatten wir natürlich Morgensport und danach gingen wir Zmorge essen.  Nach dem Einspielen hatten wir Registerprobe. Um 10:30 Uhr gab es Znüni und danach um 11:00 Uhr hatten wir Gesamtprobe mit allen. Um 12:00 Uhr gab es feinen Zmittag. Am Nachmittag gab es einen COOLEN!! Sportnachmittag mit Nicole. Dann gab es die Rangverkündigung der Spiele. Um 18:00 gab es feine Würste vom Grillchef Christian und Helfer Janis. Nach dem Znacht hatten die Älteren (Leiter) Probe während die Anderen Spiele spielten.

Freitag:

Heute weckte uns Livio mit dem Lied (guck mal diese Biene da, summ summ,). Es ging niemand joggen. Alle machten Morgensport mit Dani drinnen. Mit Brotlieferungsschwierigkeiten gab es dann endlich Zmorge. Gespannt hörten wir auf der Tonie-Box das lustige Tagesprogramm der Leiter. Nach kurzer Pause spielten wir mit Dani ein. Danach gab es Registerproben und eine Gesamtprobe. Zum Zmittag gab es sehr feine Hamburger. Nach einer kurzen Mittagsruhe probten die einen noch das Lied „Döt äne am Bergli“ und die anderen fingen bereits mit dem Putzen an. Nach dem Nachtessen mussten wir uns für die grosse Party hübsch machen. Wir fanden es sehr lustig, dass sich die Leiter (Livio war ein Flamingo) für die Party verkleidet haben. Während dem Leiterkonzert haben wir alle kräftig mitgeklatscht und getanzt. Nach einer Runde „Reise nach Jerusalem“ ging wir alle müde und glücklich ins Bett.

Samstag:

Heute war leider bereits wieder der letzte Tag. Nach dem Morgenessen ging es los mit putzen und danach fuhren wir gemeinsam wieder zurück nach Grub. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Lagerwoche im nächsten Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.